0,00 

Neuigkeiten aus dem Bienengarten

Am Samstag, dem 03.04. dieses Jahres, brachte Sascha, unser neues Mitglied in der Imkergruppe, aus Schwaben in Bayern drei neue Bienenvölker mit. Darüber hinaus hat unser junger Helfer eigenhändig mehrere neue Bienenstöcke gebaut. Die Bienen fühlen sich darin eindeutig wohl und sind eifrig mit dem Bestäuben der Obstbäume und Blumen im Klostergarten beschäftigt. Wir bedanken uns auch bei Saschas Kollegen, Werner, einem Hobby-Imker mit vierzigjähriger Imkererfahrung, der der Imkergruppe unter die Arme greift, sowie bei unserem Imker-Altvater Juri, der sich…

0
Read More

Ein neuer Archimandrit

Am Sonntag, dem 4. April, in der Woche der Kreuzverehrung, wurde Vater Hiob als Archimandrit des Klosters des hl. Hiob von Pocaev eingesetzt. Wir gratulieren Vater Hiob! Auf viele Jahre!

0
Read More

Gräber des Klosters auf dem Friedhof in Obermenzing

Wie es sich nach dem Typikon geziemt, wird am zweiten, dritten und vierten Samstag der Großen Fastenzeit der Verstorbenen gedacht. Darüber hinaus wird an den Montagen, Dienstagen und Donnerstagen der Großen Fastenzeit nach dem Abendgottesdienst ein Totengedenken zelebriert, bei dem der verstorbenen und neuentschlafenen Brüder gedacht wird.

0
Read More

Lieber Besuch

Priester Alexander, Vorsteher der Kirche der hl. Dreiheit, und sein Sohn, der Leser Valentin haben erneut unser Kloster besucht. Lieber Vater, ein herzliches Dankeschön für die Geschenke! Valentin wünschen wir viel Glück, sowohl für seinen kirchlichen Dienst als auch im Beruf (Dreher).

0
Read More

Ein langerwartetes Treffen

Der Leser Alexander aus der Hamburger Gemeinde, ist erneut zu einem kurzen Gottesdienstpraktikum zu uns gekommen. Wir freuen uns, ihn als unseren guten Freund und treues Mitglied unseres Freundeskreises wieder bei uns im Kloster begrüßen zu können. Wir gratulieren Alexander zu seinem Umzug ins Bayernland, ins gottbeschützte Nürnberg, und wünschen ihm viel Erfolg in seiner beruflichen Tätigkeit und in seinem kirchlichen Dienst.

0
Read More

Äbtissin Moisseja heimgegangen

Heute, am 8.3.2021, um 4:15 Ortszeit ist Mutter Moiseja, Altäbtissin (1997 – 2017) des Jerusalemer Frauenklosters auf dem Ölberg heimgegangen. Aus diesem Anlass wurde bei uns im Kloster am 08.03. eine Panichida für die neuentschlafene Mutter Moiseja zelebriert. Erzählungen der Mutter Moisseja Ihre Erzählungen entstanden im Heiligen Land, im Himmelfahrts-Kloster auf dem Ölberg, dessen Vorsteherin Mutter Moisseja 15 Jahre lang war. Darin erzählt sie von ihren Erinnerungen an besondere Menschen, denen sie im Verlauf ihres Lebens begegnet ist, und wie…

0
Read More

100-jähriges Bestehen der Russischen Orthodoxen Kirche im Ausland – ein Münchner Online-Seminar

Am 23.03 hat ein dem hundertjährigen Bestehen der Auslandskirche gewidmetes Online-Seminar stattgefunden. Folgende Vorträge wurden gehalten: Erzpriester Georgij Kobro – Kirchliche und kulturelle Tätigkeit der russischen Emigration in Deutschland von 1945 – 1965 Nadezhda Ewgenijewna Mochowa – Erinnerungen an Metropolit Philaret Priestermönch Kornilij (Litwitschenko) – «Die Tradition des Pocaev-Klosters in der Auslandskirche am Beispiel des Klosters des hl. Hiob in München Eine Aufzeichnung dieser Live-Veranstaltung findet sich unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=WfR2G9EDucc Brüder des hl. Hiob-Klosters von Ladomir in Genf (1946)

0
Read More
Copyright © 2021, Kloster des heiligen Hiob